Home > Spielplan > Junge Bühne

Nach dem Drehbuch von Jan Braren

Jakob ist ein ganz normaler Teenager, der versucht, mit der Trennung seiner Eltern klarzukommen und damit, dass er
sich gerade zum ersten Mal verliebt, und zwar so richtig. Sie heißt Hannah.

Mit seiner Videokamera nimmt er alles auf, was ihn bewegt und im Alltag beschäftigt, auch intime Momente; solche, die
nicht für die Außenwelt bestimmt sind.
Als die Aufnahmen in falsche Hände geraten und das Video ins Netz gestellt wird, wendet sich scheinbar seine gesamte
Umwelt – Schule, Eltern, Freunde und sogar Hannah – von ihm ab.
Die Bilder verbreiten sich viral, Jakob ist der digitalen Gewalt, die durch die Anonymität des Internets enthemmt wird, ununterbrochen ausgesetzt.
Für Cybermobbing gibt es keinen Rückzugsraum, das Internet kriecht auch unter die Bettdecke.
Jakob wird über das Internet erpresst und gemobbt.

»Homevideo« beschreibt, wie junge Menschen im digital zurechtfrisierten Ego-Zeitalter unter dem Schutz der Anonymität ihre Menschlichkeit verlieren und zu spät über die Folgen ihres Handelns nachdenken.

Junge Bühne alle Plätze
Erwachsene   12,00 €
ermäßigt         6,00 €