Home > Spielplan > Sprechtheater

Figurentheater mit Livemusik nach der Kurzgeschichte von Edgar Allen Poe

Roderick Usher, sterbenskranker letzter Spross eines degenerierten Adelsgeschlechtes, bittet seinen Freund, ihm Gesellschaft zu leisten, um die Krankheit erträglicher zu machen. Von Neugier und dunklen Ahnungen getrieben,
erreicht der Freund Haus Usher, ein heruntergekommenes, einsam gelegenes Anwesen, in dem außer Roderick einige
schweigsame Diener und die ebenfalls dahinsiechende Zwillingsschwester des Gastgebers wohnen.
Kurz nach seiner Ankunft stirbt Lady Magdalena Usher und wird im Keller des Hauses aufgebahrt. Während draußen
ein Sturm heult, versuchen die von Schlaflosigkeit gepeinigten Freunde sich gegenseitig aufzumuntern: Sie singen, lesen, malen und musizieren zusammen und bemühen sich auf jede erdenkliche Weise, das düstere Gemäuer mit Leben zu füllen.

»Auf der Bühne lässt Sebastian Kautz die Puppen durch sein intensives Spiel lebendig werden und Gero John, ein echter
Vollblutmusiker, verwandelt sein Violoncello mittels Loop-Technik in ein ganzes Orchester.«
(Theaterzeit Bremen, Dez. 2014)

Ein außergewöhnliches Theatererlebnis, das Sie nicht versäumen sollten!

Schauspiel
I Orchestersessel / Sperrsitz     25,00 €
II  1. Parkett / Rang 1              23,00 €
III 2. Parkett / Rang 2              19,00 €
IV 3. Parkett / Rang 3              16,00 €