Der Winter war für Erich Kästner eine besondere Zeit. Viele seiner Geschichten spielen in der kalten Jahreszeit - und Weihnachten war ein Fest, das eng mit seiner Kindheit verbunden ist.

Auf Bitten vieler Veranstalter haben Martin Mühleis und Libor Síma nach den großen Erfolgen ihrer beiden Kästner-Stücke "Als ich ein kleiner Junge war" und "Prost Onkel Erich!" für Walter Sittler & Die Sextanten jetzt ein winterliches Kästnerprogramm erarbeitet und bringen es im kommenden Dezember erstmals auf die Bühne, eine Sammlung von Weihnachtsszenen, zusammengestellt aus Essays, Erzählungen und Auszügen aus Romanen von Erich Kästner - und mit Weihnachts- und Wintergedichten des Autors.

Erich Kästners Werk ist prall gefüllt mit autobiographischen Details. In fast allen seiner Texte erzählt er von sich und seiner Zeit - als einer der wichtigsten Chronisten des vergangenen Jahrhunderts, als humorvoller Beobachter und scharfzüngiger Mahner von nicht bremsbarer Aktualität. Und so ist auch dieses Weihnachtsprogramm "typisch Kästner": melancholische und ironische, berührende und humorvolle Texte wechseln sich ab in einem nachdenklichen Weihnachtsprogramm voll von augenzwinkernder Lebensweisheit.

 

Schauspiel
I Orchestersessel / Sperrsitz     25,00 €
II  1. Parkett / Rang 1              23,00 €
III 2. Parkett / Rang 2              19,00 €
IV 3. Parkett / Rang 3              16,00 €