Worum es geht? Natürlich um die »Addams Family«- Jeder kennt sie: Die bizarren und schrägen Charaktere aus der gleichnamigen Cartoon- und Fernsehserie der 1960er Jahre. Seit der Uraufführung des Musicals in Chicago 2009 erobert die Addams Family längst auch die deutschen Musicalbühnen, denn neben all den extravaganten und skurrilen Typen mit all ihrem schwarzen Humor ist hier auch Ohrwurmmusik garantiert.

Es geht um ganz alltägliche Familienprobleme: Vater Gomez erlebt den Albtraum eines jeden Vaters: seine Tochter Wednesday ist verliebt. Das Herz der selbsternannten »Prinzessin der Finsternis« schlägt für den höchst »normalen«, hübschen, jungen Lucas Beineke. Wednesday vertraut sich ihrem Vater an und beschwört ihn, der strengen Mutter Morticia nichts davon zu erzählen. Ein Geheimnis vor seiner Ehefrau? Für Gomez ein schier unerträglicher Gedanke. Die Situation droht zu eskalieren, als sich Lucas Eltern zu einem »Kennenlern«-Dinner bei den Addams ankündigen, denn bei diesem gemeinsamen Abendessen treffen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein können. Die Dinge nehmen ihren chaotisch-gruseligen Verlauf. Und welche der beiden Familien letztendlich die verrücktere ist, kann jeder Zuschauer für sich entscheiden: die sympathischen Grufties oder die normale und angeblich weltoffene Familie des jungen Lucas. 

Den Spaß sollte sich keiner entgehen lassen!

Basierend auf Figuren von Charles Addams in deutscher Sprache, Regie: Martina Eitner-Acheampong

 

Musiktheater
I   Orchestersessel / Sperrsitz  29,00 €
II  1. Parkett / Rang 1             27,00 €
III 2. Parkett / Rang 2             23,00 €
IV 3. Parkett / Rang 3             18,00 €